Emotional Freedom Techniques (EFT©)

EFT ist die Abkürzung für „Emotional Freedom Technique“und ist eine der verbreitetsten Selbsthilfemethoden der Energetischen Psychologie.

EFT ist eine Verbindung von Traditioneller Chinesischer Medizin (TCM) - in Form von Klopfakupressur - verschiedener Meridiane - in Verbindung mit Elementen der Hypnotherapie nach Milton Erickson und des Neurolinguistischen Programmierens (NLP). Diese Technik ist einfach von Anwendern zu erlernen.

 

Auch diese Methode basiert auf der Grundlage, dass alle Lebewesen neben ihrem physischen Körper auch einen Schwingungskörper haben. Die Chinesen postulierten schon vor 5000 Jahren Energieleitungsbahnen, durch die die „universelle Lebensenergie - „Chi“ genannt, - fliesst. Das Wissen über das komplexe Meridiansystem, das unseren Körper durchzieht, ist die Grundlage der östlichen Medizin und auch der modernen Akupunktur und Akupressur.

 

Der Ingenieur Gary Craig hat auf dieser Basis EFT entwickelt und schlägt für die Behandlung vieler verschiedener Symptome ein und dieselbe Basis-Klopfroutine aller 14 Meridiane vor. Auch gegen unterstellte „Psychische Umkehrungen“ benutzt EFT standardisierte Behandlungssequenzen, ohne dass zuvor das Vorhandensein einer „PU" dezidiert bewiesen wird.

 

Nach meiner persönlichen Erfahrung ist diese Methode „besser als nichts“, wenn keine TherapeutIn zur Verfügung steht, die individuellere Klopfsequenzen oder möglicherweise besser geeignete energetische Interventionen austesten kann bzw. die herausfindet, was ein zu einem Symptom gehörendes Ursprungstrauma ist und stattdessen dieses „ablöst“.

 

Die Behandlung von Ursprungstraumen ist auf jeden Fall nachhaltiger für die Beseitigung eines (Gegenwarts-) Symptoms als das reine Beklopfen z.B. während einer Angstattacke. Im akuten Fall kann es aber für einen Betroffenen nützlich sein, die EFT-Sequenz zur Selbsthilfe zur Hand zu haben. Auf Wunsch kann diese Sequenz in Einzelsitzungen von mir vermittelt und geübt werden.