Philosophie

 

Während meiner persönlichen Laufbahn durch einen Studiengang, in dem es aus meiner Sicht immer irgendwie "an Herz", Empathie und der Sicht für ganzheitliche Zusammenhänge mangelte, schwankte ich zwischen Respekt vor den Möglichkeiten einzelner medizinischer Disziplinen und der Missbilligung einer rein symptom-orientierten Behandlung mit Tunnelblick, die oft nur oberflächlich Signale des Körpers zum Schweigen bringt und dadurch eine wahre Genesung eines Patienten durch medikamenteninduzierte Teufelskreise  manchmal sogar verhindert.

 

Während meiner Dissertation lernte ich zudem von meinem "Dr.-Vater", wie leicht sich Statistiken beugen lassen, wenn es darum geht, genau DAS zu belegen, was man als Versuchsleiter beweisen möchte. Mein Vertrauen in die Medizin blieb auch dadurch ausdrücklich gespalten.

 

Neben der leider von der Pharmaindustrie und anderen Interessenverbänden abhängigen Kassen- und Dienstleistungsmedizin erhielten und entwickelten sich allerdings auch komplementäre Heilweisen, die sich mit den Selbstheilungskräften und der Selbstverantwortung von hilfesuchenden Menschen verbünden, und die sich eher auf ein ganzheitliches Menschenbild beziehen.

Gerade chronisch kranke Menschen mit ihren diffusen, unspezifischen und wechselhaften Symptombildern werden von Vertretern der facharztgesplitteten Medizin oft als "psychosomatisch" krank abgestempelt. Leider erleben diese Patienten häufig, dass Ihnen dann eine reine Gesprächstherapie auch nicht weiterhilft.

 

Einen möglichen  Weg aus diesem Dilemma bietet das differenzierende Verfahren der Kinesiologie.

Ein entsprechendes Repertoire beim Tester vorausgesetzt, können durch den kinesiologischen Muskeltest die möglicherweise vielfachen Komponenten einer "einfachen" oder auch bereits komplexen Erkrankung ermittelt werden. So kann auch in der Behandlung endlich gezielt und differenziert und gleichzeitig auf verschiedenen Ebenen angesetzt werden. 

Wie sonst könnte ermittelt werden, ob ein Symptom einen spirituellen Signalcharakter hat, …die Auswirkung eines vergangenen Psychotraumas oder "Gegenwarts-Stresses" ist, oder ob z.B. "schlicht" eine Stoffwechselentgleisung durch Schwermetalle, Stoffwechselgifte, Enzymdefekte, Darmdysbiose, Ernährungsfehler, Übersäuerung, elektromagnetischen Stress  oder "alte", wiederaufflammende Mikroorganismen- oder Parasitenlast dahinter steckt... oder einiges davon auch gleichzeitig bzw. sich gegenseitig bedingend....?!...

 

Kein Behandler, so auch ich nicht, wird für sich in Anspruch nehmen, bei entsprechendem Hinweis auch all`das Ermittelte höchstpersönlich wieder ins Lot bringen zu können und einer sogenannten "stillen" und chronischen Entzündung wirksam und umfassend zu begegnen. Dennoch ist dem Patienten gedient, wenn er erst einmal eine grobe Richtung bekommt, bei welchen Aspekten seiner Erkrankung er durch welche Maßnahmen schonend und heilend zugleich ansetzen kann. Dazu kann z.B. durchaus der Gang zum Zahnarzt gehören...

 

Karmische, systemische und trauma-bedingte Ursachen können allerdings auf Wunsch direkt bei mir in der Praxis durch Energiebalance-Techniken behandelt werden, ebenso können wir durch das OBERON-System sehr detailliert ermitteln, welche sonstigen, auch materiellen (toxischen, mikrobiologischen, parasitären)  oder geoapathischen Belastungsfaktoren eine Heilung bisher vereiteln.

Wir bekommen neben der energetischen also ebenso wertvolle Hinweise auf die biochemische und mitochondriale Ebene einer Erkrankung und somit auch Möglichkeiten an die Hand, beispielsweise durch gezielte antientzündliche Ernährung, eine Darmsanierung und/oder individuell ausgetestete Vitalstoffpräparate zur Ausheilung beizutragen.

 

Viele Zivilisationskrankheiten wie chronische Erschöpfung, chronisches Müdigkeitssyndrom, Fibromyalgie, "Burn-Out" und Depression, Diabetes Mellitus, metabolisches Syndrom, Übergewicht, Morbus Parkinson, Demenz, Migräne..., praktisch alle Multiorganerkrankungen sind heute schon als mitochondriale Erkrankungen identifiziert und auf dieser Zellorganellenebene z.B. durch energetische Stärkung, Entgiftung, Entsäuerung und gezielte Vitalstoffgabe behandelbar.

 

Ich möchte Sie als möglicherweise Betroffenem auf diesem Weg motivieren, die tiefliegenden Hintergründe für Ihren Zustand zu erfahren, Ihre Beschwerden in Hinblick auf Entstehung und mögliche Therapie tatsächlich und selbstverantwortlich zu verstehen und geeignete Therapeuten zu suchen und zu finden, die mit Ihnen zusammen als mündigem (!) Klienten Ihre Gesundheit wieder so gut wie möglich herstellen.